Feld Ähren

Handhabungsweise

Ein Big Bag kann auf viele unterschiedliche Weisen eingesetzt werden. Wichtig ist allerdings,
dass Sie die Big Bags richtig gebrauchen und einsetzen, so dass Transport, Be- und Entladen auf sichere Weise erfolgen.

Folgende Handhabungshinweise beim Umgang mit Big Bag sind unbedingt einzuhalten:

Anwendungsvorschriften

  • Wählen Sie in Absprache mit der Firma Puhm GmbH aus Drasenhofen die für Ihre Aufgaben geeigneten Big Bags aus.
  • Halten Sie die Traglast (SWL = Safe Working Load) ein.
  • Lesen Sie die Anweisungen zur Handhabung aufmerksam durch.
  • Überprüfen Sie wiederverwendbare Big Bags vor dem Wiederbefüllen. (Wiederverwendbare Big Bags erkennen Sie an dem SF 6:1 (SF = Safety Factor))
  • Vor dem Befüllen überprüfen Sie, ob der Auslaufstutzen verschlossen ist.
  • Versichern Sie sich, dass der gefüllte Big Bag standsicher und stabil steht.
  • Verschließen Sie die Einfüllöffnung richtig, nach dem Abfüllen des Big Bags.
  • Verwenden Sie ein Lastenaufnamemittel mit einer ausreichenden Kapazität für das Anheben der Last.
  • Stellen Sie den Abstand der Lastenaufnamemittel (zB: Gabelstaplerarme, ...) auf den Abstand der Hebeeinrichtung des Big Bags (= Schlaufen) ein.
  • Sorgen Sie dafür, dass das Lastenaufnahmemittel zum Anheben des Big Bags die richtigen Abmessungen haben. Bei einem Neigungswinkel von 0° ist eine Tragfähigkeit von 100% gegeben. Bei einem Neigungswinkel von 1° bis 45° ist die Tragfähigkeit nur mehr bei 70%, deshalb achen Sie auf eine passende Größe des Lastenaufnememittels.
  • Neigen Sie die Gabel des Gabelstaplers bis zu einem angemesenen Winkel nach hinten.
  • Beachten Sie die Möglichkeit von Unfällen durch sttische Aufladung.
  • Beachten Sie die Möglichkeit der Zündgefahr infolge von elektrostatischer Aufladung.
  • Schützen Sie die Big Bag vor Regen und/oder längerer Sonneneinstrahlung.
  • Versichern Sie sich, dass die Big Bags während des Transportes angemessen gesichert sind.
  • Lagern Sie am besten die Big Bag an einem sauberen, überdachten Ort. So bleiben die Big Bag in einem optimalen Zustand und sind vor Sonnenlicht und Wetterschwankungen geschützt.
  • HINWEIS zum Abpackvorgang: Für eine optimale Verarbeitung des Verpackungsmaterials sollten Sie diese bitte ca 48 Stunden vor Gebrauch bei einer Temperatur von ca 15-25°C lagern.
  • HINWEIS zur Lagerung der Big Bag: 15-25°C, 30-70% rel. Luftfeuchtigkeit in der Originalverpackung lagern, vor Lichteinwirkung schützen.
  • Befüllen von Big Bags: Ein Big Bag lässt sich am besten befüllen, wenn er auf dem Boden oder auf einer Palette steht, verwenden Sie dafr vorgesehene Abfüllhalterungen.
  • Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne utner folgenden Nummern zur Verfügung:
    +43 664/450 76 20 Joachim Puhm
    +43 699/145 076 20 Gabi Puhm

Verbote

  • Überschreiten Sie unter keinen Umständen die SWL
    (Safe Working Load = Tragfähigkeit).
  • Befüllen Sie die Big Bags nicht ungleichmäßig und unausgewogen.
  • Beschleunigen Sie oder halten und stoppen Sie während des Transports nicht abrupt.
  • Vermeiden Sie ruckartiges Heben und/oder stoßen der Big Bags.
  • Schleifen Sie die Big Bags nicht über den Boden und vermeiden Sie unebene oder scharfkantige Waggonwände, Bordwände bei LKW oder im Container.
  • Niemals darf sich eine Person unter einen aufgehängten Big Bag aufhalten.
  • Es dürfen keine Lastenaufnahmemittel verwendet werden welche nicht auf die Big Bag abgestimmt sind.
  • Vermeiden Sie, dass die Big Bags über ein Fahrzeug oder eine Palette hinausragen.
  • Neigen Sie die Gabel des Gabelstaplers nicht nach vorne.
  • Entfernen Sie die Gabeln des Transportmittels erst, wenn die Hebevorrichtung keine Last mehr hat.
  • Stapeln Sie Big Bags nicht, wenn die Standsicherheit nicht gewährleistet ist.
  • Verhindern Sie, die Verwendung von ungeeigneten Lastenaufnahmeeinrichtungen.
  • Verwenden Sie Einweg-Behälter auf keinen Fall mehrfach. (Einweg-Big Bag erkennen Sie am SF 5:1)
  • Verwenden Sie Big Bags nicht unter neuen Bedingungen, ohne Rücksprache mit der Firma Puhm GmbH aus Drasenhofen zu halten. Insbesondere das Transportieren mit Fluggeräten darf nur nach Rücksprache erfolgen.
  • Reparieren Sie NIE Big Bags.
  • Verboten ist die Nutzung von Gabelstaplern und dergleichen Maschinen mit unzureichender Hubkapazität.
  • Es dürfen nur Hebewerkzeuge verwendet werden welche eine angemessene Größe aufweisen.
  • Verwenden Sie nur Kranhaken und GAbelstaplerzinken in der richtigen Größe mit abgerundeten Kanten. Bei scharfen Haken oder Staplerzinken kann keine Garantie gegeben werden.
  • Den Big Bag ausschließlich an allen 4 Hebeschlaufen anheben. Niemals an einzelnen Schlaufen den Big Bag anheben.
  • Achten Sie darauf, dass Sie den Big Bag mit möglichst schmalen Gabelzinken hochheben, zB: bei Gabelzinken von rund 10cm Breite und einer Schlaufenhöhe der Big Bag von 30cm, beträngt der Neigungseinkeln 26^, dies entspricht einer Tragfähigkeit von nur mehr 70% (= bei einem SWL von 1.000kg trägt der Big Bag nur mehr 700kg). Deshalb ist angebracht, die Big Bag mit möglichst schmalen Gabelzinken zu heben und transportieren.

Weitere Handhabungsweise